28.09.2020, Forty8 kommt aufs trockene

Noch liegt Forty8 auf ihrem wunderschönen Liegeplatz, aber in ein paar Tagen kommt sie an Land. Es wird Zeit für ein paar Verschönerungs-arbeiten.
Wenn man bedenkt, dass sie seit 1979 unverändert ist, sieht sie total gut aus. Aber das Gelcoat, also die Deckschicht auf dem Laminat, beginnt kreidig zu werden, also werde ich unser geliebtes Schiffchen mal ein wenig anschleifen und mit etlichen Schichten von Harz und Lack versehen.
Immerhin wollen wir ja nächstes Jahr an die Algarve segeln, da darf sie ruhig wieder eine absolute Schönheit sein!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

13.09.2020, Zeitvertreib offroad

Meine Herzdame musste wegen verschiedener Dinge nach Deutschland fliegen, im Moment ist sie in einer häßlichen Stadt mit einer überdimensionalen Kirche an einem dreckigen Bach. Aber in liebevoller familiärer Umgebung, und somit fühlt sie sich wohl.
Und für mich heißt das natürlich, dass ich beliebig Unsinn machen kann, also war ich heute mit meinem Dicken im Gelände. Und wenn man berücksichtigt, dass er eigentlich ein Sportwagen ist, hat er sich wacker geschlagen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

06.09.2020, Mittagessen in Familie

Es ist erst ein paar Tage her, dass wir in dem neuen Restaurant in der Markthalle essen waren. Das, in dem man ein perfektes Steak bekommt, nicht einen Schuhsohlen-ähnlichen Beweis, dass das arme Tier zweimal getötet worden ist.
Heute waren wir von unseren einheimischen Nachbarn in genau dieses Restaurant eingeladen. Und wieder war das Fleisch hervorragend! Der vollschlanke junge Mann, der auf dem Foto unsere Nachbarin Theresinha im Arm hält, ist übrigens der Koch dort. Und ihr Enkel!
Wir sind zum wiederholten mal so liebevoll aufgenommen worden, dass wir uns beinahe wie ein Teil der Familie fühlen. Das Leben kann echt schön sein!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

01.09.2020, wir testen ein neues Restaurant

Innerhalb des nun überdachten Marktes in Horta gibt es ein neues Restaurant, und das muss natürlich getestet werden. Also haben wir mit ein paar Freunden reserviert und geschaut, ob es taucht.
Tatsächlich ist es ziemlich teuer und es gibt viel unnötigen SchnickSchnack, wie z.B. Pommes in kleinen Blecheimern und Mayo in Mini-Marmeladengläsern, aber es ist das erste mal überhaupt auf Faial, dass ich mein Steak wie bestellt medium-rare bekommen habe, und keine Schuhsohle. Also Daumen hoch!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

22.08.2020, ein Tag auf Pico

Heute morgen sind wir mit der 8 Uhr Fähre rüber nach Pico. Der Tag war sehr geeignet dafür, wir hatten wirklich tolles Wetter. Meinen „Dicken“, den Mitsubishi, haben wir auch mitgenommen. Tatsächlich sind im Laufe des Tages 140 km zusammen gekommen, aber es hat uns viel Freude bereitet. Einige schöne Fotos für den Reiseführer sind auch noch zusammen gekommen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

18.08.2020, wir haben uns verbarrikadiert

Der Blick aus dem Schlafzimmerfenster wirkt harmlos, aber wenn man die Tür aufmacht, ist es, als würde einem jemand einen heißen, nassen Wischmops ins Gesicht werfen. Gestern hatten wir im Haus 85% Luftfeuchtigkeit, und als wir die Klimaanlagen angeworfen haben, sah das aus wie die Nebelmaschine in der Disko.
Jetzt haben wir alles verrammelt und sitzen gemütlich kühl und trocken vor dem Fernseher. Ab morgen soll das türkische Dampfbad wieder weiterziehen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

15.08.2020, gerettet!

Heute Nacht kamen schon die ersten Tropfen runter. Das hat die Sache aber nicht besser gemacht, bei immer noch 24 Grad draußen und gefühlten 112% Luftfeuchtigkeit lief die ganze Nacht die Klimaanlage.
Aber jetzt gießt es richtig, da hat auch das hartnäckigste Feuer keine Chance mehr!
Also können wir bald wieder mit ruhigem Gewissen segeln gehen.
Heute machen wir mal etwas neues: wir haben Freunde an Bord eingeladen und kochen dort telefonisch. Mit anderen Worten, wir lassen uns von Papa Pizza mit Köstlichkeiten beliefern!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

12.08.2020, es brennt noch immer!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

11.08.2020, Waldbrand

Auf den Bildern sieht man wie immer nichts, aber das laute Krachen des Feuers hört man hunderte von Metern weit. Wir haben NO-Wind, und es liegen 3 Häuser in Zugrichtung des Feuers. Die Feuerwehr ist vor Ort. Wir selbst scheinen einigermaßen safe zu sein, aber ich habe gesehen (man sieht es auch auf dem zweiten Foto), dass sich das Feuer auch gegen die Windrichtung voran arbeitet.
Eine Nachbarin (Amerikanerin) hat es offensichtlich nach Monaten der Dürre als sinnvoll erachtet, Gartenabfälle zu verbrennen. Wollen wir mal abwarten, ob sich dieses Gerücht bestätigt.
Die Frage, wie dumm Menschen sein können, stelle ich mir nach regelmäßigem verfolgen der Nachrichten eh schon lange nicht mehr.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

02.08.2020, das modifizierte Ruderblatt nähert sich der Vollendung

Nur noch ein wenig spachteln, schleifen, versiegeln, und dann noch etwas Antifouling, dann kann ich das Ruder wieder montieren. Bin schon sehr gespannt, ob dieser Entwurf funktionieren wird. Das Blatt ist jetzt fast 30% vorbalanciert, es wird also definitiv eine sehr viel höhere Ruderwirkung haben. Es soll sich aber auch nicht querstellen, wenn es von den Wirbeln des Propellers angeströmt wird.
Der Bericht des Praxis-Tests folgt, und zwar in 3-4 Wochen, weil leider der 3-D-Druck nicht die nötige Festigkeit hat. Also lasse ich die Zahnräder ganz herkömmlich auf einer CNC-Maschine anfertigen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar