20.05.2019, es wird Zeit, den Toyota etwas hübscher zu machen

Und so sieht er aus nach waschen und polieren. Ist doch gar nicht mal so übel, oder?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

18.05.2019, erste Arbeiten am neuen Projekt

Zwar geht es mit dem Hausbau immer noch nicht voran, wir warten immer noch auf die Baugenehmigung, aber dafür haben die Arbeiten an der Mauer begonnen, die wir als unteren Abschluss unseres Grundstücks haben wollen. Das macht durchaus Sinn, da das Niveau unseres Grundstücks deutlich höher ist. Und zusätzlich entsteht dann dort eine sehr kuschelige und windgeschützte Ecke, wo bestimmt einmal der Außengrill stehen wird!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

14.05.2019, Marina knapp verfehlt

Vor 2 Tagen ist diese deutsche 61 Fuß Yacht am Moro de Castelo Branco gestrandet. Das Schiff kam aus der Karibik, von Antigua, und hatte 2 Mann an Bord.
Bis jetzt gibt es noch keine Informationen, wie das passieren konnte. Glücklicherweise ist der Mannschaft nichts passiert, sie konnte von der Feuerwehr die Steilküste hoch abgeborgen werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

05.05.2019, Vorbereitungen für die Segelsaison

In gut einem Monat haben Brigitte und ich die erste Verabredung auf einer Nachbarinsel, in diesem Fall Terceira. Es wird also langsam Zeit, das Schiff fertig zu machen für die Saison. Als kleines Gimmik habe ich vorhin ein zweites Funkgerät geordert. Bis jetzt haben wir fast die gesamte Elektronik inclusive Funke in der Navi-Ecke installiert. Für den Steuerstand hatten wir ein primitives GPS-Gerät.
Dieses wird jetzt ersetzt durch eine zweite Funke, die nebenbei auch noch eine Navi-Funktion hat. Es macht schon Sinn, wenn der Rudergänger Funk hat.
Dann müssen die Segel wieder angeschlagen werden, der Diesel braucht einen Ölwechsel, und abschließend montiere ich noch Beiboot und Autopilot.
Dann sollte Forty8 wieder einsatzbereit sein!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

01.05.2019, Oldtimer-Parade?

Eigentlich waren wir heute angemeldet zur Oldtimer-Parade, die von Varadouro nach Horta gehen sollte. Wir sind auch tatsächlich nach Varadouro gefahren mit unserem Panda, aber dort entschied sich dieses Piece of Shit, uns das Getriebeöl vor die Füße zu spucken.
Na gut, sind wir halt wieder nach Hause gefahren und ich habe mich mit Ersatzteilbeschaffung beschäftigt. Das nimmt einen Großteil des Tags (jeden Tages) ein, wenn man Fiat fährt.
Als Alternative zur Parade habe ich danach Schweißübungen gemacht. Es ist ein Ausbildungsberuf, und man sollte das auf keinen Fall unterschätzen. Ich sehe aber glücklicherweise deutliche Fortschritte bei mir. Irgendwann werde ich mit etwas gutem Willen hoffentlich in der Lage sein, Karosseriearbeiten selbst auszuführen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

17.04.2019, unser Kleiner ist wieder da!

Diese Geschichte ist schwer zu glauben, aber wahr.
Seit Mitte Dezember stand unser Panda in der Werkstatt, wegen Vorbereitung für den TÜV. Neue Reifen, neue Zylinderkopfdichtung, neues Lenkgetriebe, neue Stoßdämpfer, neue Hupe, und jetzt war auch noch ein neuer Vergaser fällig. Dieser kam gestern in der Mittagspause per Post bei uns an. Ich habe ihn dann sofort in die Werkstatt gebracht. 2 Stunden später rief die Werkstatt an und sagte: Vergaser ist eingebaut und eingestellt, der Panda ist beim TÜV gewesen, hat bestanden, bitte Wagen abholen!
Ich war so verdutzt, dass ich nicht mehr wusste, was zu sagen. Aber wir sind dann sofort los und haben ihn wieder nach Hause geholt. Hoffentlich war es das jetzt mit den Reparaturen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

14.04.2019, vielleicht doch etwas größer?

Wie man erahnen kann, haben wir uns entschlossen, unser zweites Ferienhaus etwas größer als bisher geplant zu bauen. Das bedeutet, wir bauen nachträglich noch ein hölzernes Schlafhaus an, ähnlich wie unsere Honeymoon-Suite. So können dann in der zweiten Ausbauphase bis zu 6 Leute komfortabel wohnen und schlafen. Und kleine Holzhäuser bis 35qm darf man sogar ohne Baugenehmigung errichten, wir sind also auf der sicheren Seite!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

12.04.2019, so sehen Traumsofas aus!

Ich bin momentan so begeistert, dass ich unbedingt ein wenig Werbung machen muss. Viele von euch kennen ja schon seit längerem unser Schlafsofa, das anfangs uneingeschränkt unser Bett war, und auf dem man dank der separaten Matratze besser schläft als in den meisten „richtigen“ Betten. Wir haben es 2011 bei www.traumsofas.de erstanden.
In letzter Zeit diente es nur noch als Sofa, was ihm ja eigentlich nicht gerecht wird.
Nun soll es in unser neues Haus, und dafür brauchten wir eine andere Optik. Kein Problem, wurde angefragt und geordert, und kurze Zeit später kam hier ein großes Paket an. Eben habe ich 15 Minuten Arbeit investiert, und das Sofa sieht wieder aus wie neu! Alle Teile sind sowieso abziehbar und waschbar. Ein total geniales Teil!
Falls ihr über die Anschaffung von Sofas, Betten, Raumsparmöbeln oder ähnlichem nachdenkt, schaut doch einfach mal bei Traumsofas nach. Es lohnt sich!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

06.04.2019, hier vielleicht eine Obstplantage?

Wir haben ja glücklicherweise immer wieder neue Ideen. Eine davon ist, diesen ungenutzen Bereich innerhalb unseres Waldes in Zukunft als Obstplantage zu bewirtschaften. Bananen, Zitronen, Orangen und all so etwas. Die Ausrichtung ist gegen Süden, es ist ein gut geschützter Bereich, könnte also klappen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

04.04.2019, wieder zu Hause

Nach einem sehr netten und harmonischen Monat in Dachau bei Steffen und Kathi bin ich jetzt wieder zurück bei meiner Herzdame. Der Bandscheibenvorfall wird auch langsam besser, nur der Flug war wieder eine Qual. So eingepfercht zu werden ist schon mit einem einigermaßen gesunden Rücken schmerzhaft. Fliegen ist für mich mittlerweile keine menschenwürdige Art der Fortbewegung mehr.
Der Blick auf den Pico, wenige Minuten vor der Landung, war aber grandios. Oben Schnee, unten waren es 17 Grad, damit kann ich gut leben. Jetzt geht es wieder ans Buch schreiben, Haus bauen, Autos reparieren und vieles mehr. Es ist schön, wieder zu Hause zu sein!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar