16.08.2019, Nachttörn nach Terceira

Mittwoch mittag sind wir ausgelaufen in Richtung Terceira. Der Wind war erst mal total gegen uns, so dass wir uns eher vom Ziel entfernt haben. Es ging auch nur mit ungefähr 2-3 Knoten voran. Dann kam die wundervolle Mondnacht, es war total hell, wir hätten auch auf die Positionslampen verzichten können.
Als wir dann in Angra einliefen, ging gerade vor uns am Empfangssteg ein Motorboot in Flammen auf. Also abwarten und roten Kaffee trinken. Danach aber endlich rein, festmachen, essen, schlafen!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.