20.07.2019, Projekte am Rande

Eines der Top-Themen sind heute Tiny-Homes. Und ich bin da voll dabei. In unserer Nähe haben Amerikaner ein Haus gebaut, pottenhässlich und mit 400 qm Wohnfläche. Es wundert mich nicht, dass das deutsch-amerikanische Verhältnis so schlecht ist wie nie zuvor. Die Amis sind halt gepolt auf eine maximale Verschwendung von Ressourcen, und das schon weit länger als die Amtszeit ihres aktuellen vollkommen hirnlosen Präsidenten. Aber es geht glücklicherweise auch anders. Als vor einigen Wochen die Anfrage einer charmanten jungen Dame kam, ihr ein Tiny-Home zu entwerfen und zu bauen, habe ich das mit großer Freude übernommen. Jetzt ist es beinahe bezugsfertig! Es hat auf 4x4m Strom und Wasser, natürlich warm und kalt, eine Toilette, eine Dusche, Küche und Wohn- Schlafraum. Noch dazu ist es isoliert. Mehr braucht doch eigentlich kein Mensch.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 20.07.2019, Projekte am Rande

  1. jonyP sagt:

    hi lutz,
    es schreibt der longJonySilverBeard.
    Interessantes Projket was du da machst.
    4*4 meter reichen bestimmt.
    aber wo wäre den platz für die bücher?
    😉

    alles gute, grüsse an brigitte

  2. Bodo Ulmitz sagt:

    Klein aber „oho“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.