06.02.2020, neue und sinnvolle Technik

Wir probieren mal wieder was neues aus. Ich habe zwei von diesen Wohnraumlüftern bestellt. Sie sind genial einfach, sollten also funktionieren. Für Bewohner von Passivhäusern wahrscheinlich ein alter Hut, aber hier top-aktuell.
Das Ding wird in eine Außenwand gesetzt und der eingebaute Lüfter bläst immer abwechselnd 70 Sekunden raus und saugt dann wieder 70 Sekunden rein. Innen drin ist ein Keramik-Element, dass die Wärme der rausgeblasenen Luft aufnimmt und damit im nächsten Arbeitsgang die angesaugte Außenluft wieder anwärmt.
Es werden damit pro Stunde 60 m³ Luft ausgetauscht, und das ohne den beim Lüften unvermeidlichen Wärmeverlust. Das sollte eine gute Maßnahme gegen die hohe Luftfeuchtigkeit im Haus sein!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.