18.01.2013, ohne Foto

Gestern Abend bin ich von einigen einheimischen Nachbarn zum Tag der Freundschaft eingeladen worden. Sie kamen eine halbe Stunde zu früh bei mir an, um mich abzuholen, was aber gut war, den für die ca 10 km bis Cedros haben wir eine dreiviertel Stunde gebraucht. Man konnte tatsächlich teilweise die Straße nicht mehr sehen, die Sichtweite war also eher in cm als in Meter zu messen.
Als wir ankamen, gab es erst mal ein Weinchen im stehen, nachher nahmen wir unsere Plätze ein und wurden mit viel und gutem Essen sowie noch mehr Wein verwöhnt.
Die Unterhaltung mit meinen Nachbarn war schwierig, weil mein Portugiesisch nach wie vor eher rudimentär ist, aber eigentlich hat es doch erstaunlich gut geklappt und wir hatten einen tollen gemeinsamen Abend.
Dabei habe ich auch erfahren, dass sowohl meine Arbeit als auch ich als Mensch von den Einheimischen geschätzt werden. Die Menschen hier sind zurückhaltend, aber sie beobachten sehr genau und sind über alles informiert.
Ich bin sehr froh über dieses Kompliment!
Weniger froh bin ich über meinen ausgewachsenen Kater, deshalb auch kein Foto, aber es war den Einsatz wert

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 18.01.2013, ohne Foto

  1. Harry sagt:

    Hallo Lutz,

    seit wann magst du kater.

    gruss harry

  2. Der Obermaat sagt:

    Ein Leben ohne Kater ist vorstellbar, aber sinnlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.